top of page

Nave Shoham

8

Nave ist ein Zweitklässler aus Ma'ale Tzvia. Er ist der älteste Sohn von Mutter Adi (38) und Vater Tal (38) und der große Bruder von Yahel (3). Nave spielt gerne Fußball und ist ein Fan von Messi. Er ist ein energiegeladenes und aktives Kind, Mitglied in einem Extremkletterverein, springt gern auf dem Trampolin und schwimmt mit Yahel im Pool. Außerdem backt er gerne mit seiner Mutter, und am meisten liebt er die Schnitzel, die seine Großmutter für ihn macht.
Nave kam mit seiner Familie in den Kibbuz Be'eri, um die Simchat-Tora-Ferien mit Oma Shoshan (67) und Opa Avshalom (66) zu verbringen. Am Samstag, den 7. Oktober, wurden sieben ihrer Familienmitglieder aus demselben Schutzraum im Haus Haran entführt: Adi, Tal, Nave und Yahel Shoham; Shoshan Haran; Sharon Avigdori (52), Avshaloms Schwester, und ihre Tochter Noam (12).
Naves Großvater, Avshalom Haran (66), ein Wirtschaftswissenschaftler und deutsch-israelischer Doppelbürger, wurde bei dem brutalen Anschlag ermordet. Avshaloms Schwester, Lilach Kipnis, und ihr Ehemann Evyatar Kipnis wurden ebenfalls in ihrem Haus im Kibbuz ermordet.
Von der Großfamilie Haran - Shoham - Avigdori wurden drei Mitglieder ermordet und sieben weitere von Hamas-Terroristen entführt.
Adis Geschwister, Yuval und Shaked, setzten sich mit aller Kraft für die sichere Heimkehr ihrer Familie ein.
Die Haran-Geschwister wandten sich an die Vereinten Nationen und das Rote Kreuz, um von ihrem Schicksal zu berichten und alle möglichen Informationen über ihre entführten Angehörigen zu erhalten. Sie berichteten von der Katastrophe, die ihre Familie getroffen hat, und von der ständigen Ohnmacht und Angst, die sie seit diesem Tag ertragen müssen. "Wir bitten die UNO und das Rote Kreuz um ein Lebenszeichen, um Informationen über ihren Status", sagten Yuval und Shaked.
Adi, Nave und Yahel wurden nach 50 langen Tagen in Gaza im Rahmen eines vorübergehenden Waffenstillstandsabkommens aus der Gefangenschaft entlassen, ebenso wie Großmutter Shoshan. Sharon und Noam Avigdori wurden zusammen mit ihnen am selben Tag, dem 25. November 2023, freigelassen.
Naves Vater, Tal Shoham, befindet sich immer noch in Gefangenschaft und seine Familie und wir alle warten auf seine sichere Heimkehr.

Message

From

date

Message

From

date

Message

From

date

Message

From

date

Message

From

date

Message

From

date

Message

From

date

Message

From

date

Message

From

date

Message

From

date

Message

From

date

Message

From

date

Bitte beachten Sie, dass wir Aufkleber auf den Notizbüchern und Karten angebracht haben, um auf diejenigen hinzuweisen, die zurückgekehrt sind, und auf diejenigen, deren Leben verloren gegangen ist. Wir bitten Sie, Ihre Nachrichten entsprechend zu hinterlassen.
Mit dem Hochladen von Nachrichten oder Bildern erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden

Zeigen Sie ihnen Ihre Unterstützung

Ihre Nachricht wurde gesendet.

Danke für Ihre Unterstützung!

Laden Sie Ihre Nachricht aus dem Buch/Foto hoch
write your message of support here. . .

bottom of page